Ende 2020, inmitten der unternehmerischen Tätigkeit mit „Bares und Wahres“ und auch mitten in der Pandemie, gründete Marius Tsakonis die GGFE, die Gemeinnützige Gesellschaft für Fortschritt und Entwicklung.

Die GGFE hat sich zum Ziel gesetzt vorrangig Senioren zu unterstützen, die nach einem arbeitsreichen Leben finanziell nicht ausreichend durch die Rente versorgt sind. Oft widerfährt dieses Dilemma es auch Seniorinnen, die Kinder großgezogen oder Verwandte gepflegt haben und sich nun lebensnotwendige oder einfach lebenswerte Dinge vom Munde absparen müssen.

Die GGFE ist auch für Kinder da, die wie Gründer Marius Tsakonis, nicht in einer für die Entwicklung optimalen Umgebung aufwachsen können. Wir spenden hier z.B. für Kinderheime und Waisenhäuser.

Zudem möchten wir andere Menschen dazu anleiten, die Augen offen zu halten für gesellschaftliche Probleme und wieder zurückzukommen zu Anstand und Respekt in der Gesellschaft! Geben und Nehmen, Nehmen und Geben ist hier unser Leitmotiv!

Es ist an der Zeit ein Zeichen zu setzen und auf Mißstände hinzuweisen, wo die Politik nun schon seit Jahren versagt!

Weitere Informationen und die Möglichkeit zu Spenden erhalten Sie, wenn Sie auf das Logo der GGFE klicken! Die Spirale von unten ausgehend, Richtung oben. Menschen denen Gutes gegeben wird, werden dazu aufgefordert, der Gesellschaft Gutes zurückzugeben. So funktioniert gesellschaftliches Miteinander!

Unsere Stiftung