Gold verkaufen

Haben Sie vor langer Zeit Gold gekauft, vielleicht als Schmuck oder als Goldbarren oder Münzen, und möchten Sie jetzt Ihr Gold verkaufen? Dann sind Sie bei Bares und Wahres genau richtig, denn Goldverkauf ist eine Frage des Vertrauens! Bares und Wahres handelt seit 1926 mit Kostbarkeiten und Edelmetallen. Als eines der wenigen Unternehmen auf dem Gebiet der Schätzungen von Edelmetallen und Wertgegenständen arbeitet Bares und Wahres sehr eng mit verschiedenen Scheideanstalten zusammen, was für Sie als Kunde vorteilhaft ist. Ohne Umwege oder Zwischenstationen sind wir an dem Prozess beteiligt, wenn es um das Einschmelzen von Gold geht. Dadurch bleiben die Kosten für das Schmelzen so gering wie möglich.

Lassen Sie Ihr Gold sofort schätzen

5 + 2 =

Arten von Gold, die wir ankaufen

Goldbarren
Zahngold
Goldnuggets
Goldmünzen

Goldmünzen, die wir ankaufen

American Buffalo Goldmünze

American Eagle Goldmünze

Australian Kangaroo 

Britannia Goldmünze
China Panda Goldmünze
Deutsche Goldmünze
Krügerrand Goldmünze
Maple Leaf Goldmünze
Schweizer Franken Vreneli
Wiener Philharmoniker

Unterschiedliche Gegenstände aus Gold

Beim Kauf/Verkauf von Schmuck, Barren, Münzen oder anderen aus Gold gefertigten Stücken gibt es einige wichtige Aspekte, die wir Ihnen gerne genauer erklären.

 

Goldschmuck / Golduhren

Der Goldpreis wird immer in Feingold 999/- angegeben. Das entspricht 99,9 Prozent elementarem Gold. Gold wird jedoch nie als Feingold für Schmuck verarbeitet, dafür ist es zu teuer und von der Materialbeschaffenheit her auch zu weich. Dies spielt bei der Preisgestaltung im Verkauf eine große Rolle. Gold wird immer zur Herstellung von Schmuck legiert, das heißt es wird mit anderen Metallen gemischt. Es spielt dabei keine Rolle, ob es Gelbgold, Roségold oder Weißgold ist. Die gängigsten Legierungen für Schmuck sind Folgende:

  • 333 / – = 8 Karat
  • 375 / – = 9 Karat
  • 585 / – = 14 Karat
  • 750 / – = 18 Karat

Ein Ring aus 333 / – Gelbgold besteht nur zu einem Drittel aus Feingold. Eine 585 / – Weißgoldkette besteht zu 58,5% oder etwas mehr als der Hälfte ihres Gewichts aus Feingold. Hier wird auch deutlich, dass Sie den Feingoldpreis zunächst in den Anteil der Legierung umrechnen müssen, aus der der Schmuck hergestellt wurde. Der berechnete Preis ist dann die Grundlage für den Verkauf! Bei dem Kauf/Verkauf von Schmuck spielt auch die Art des Schmucks oder der goldenen Uhr eine große Rolle. Heutzutage werden viele goldene Schmuckstücke oder goldene Uhren, die verkauft werden, umgeschmolzen. Es handelt sich oft um ein veraltetes Design, oder defekte Goldartikel (altes Gold / gebrochenes Gold) oder eine Uhr ist einfach nicht mehr funktionstüchtig. Wenn Sie hochwertigen Marken-Goldschmuck oder Markenuhren haben oder auch antike Schmuckstücke, die Sie gerne verkaufen möchten, erhalten Sie von uns ein adäquates und marktgerechtes Angebot. Wichtig ist bei uns: Das Angebot ist unverbindlich und Sie verkaufen nur, wenn Sie ein gutes Gefühl haben und mit dem Preisangebot zufrieden sind! Dank unseres umfangreichen Netzwerks von Handelsbeziehungen haben wir die Möglichkeit, die erworbenen Gegenstände international anzubieten und damit höhere Preise zu realisieren.

 

Goldmünzen

Das Gleiche gilt für Goldmünzen. Einige Münzen aus bestimmten Ländern werden in Feingold geprägt. Es gibt jedoch auch viele Münzen, die niedriger legiert sind. Die häufigsten Legierungen, die in Münzen verwendet werden, sind:

  • 900 / –
  • 916 / –
  • 980 / –
  • 999 / –

Hier wird deutlich, dass der Basisankaufpreis sehr nahe oder direkt am Feingoldpreis liegt. Dies ist für Sie als Verkäufer wichtig zu wissen, um sich unter anderem vor schwarzen Schafen in unserer Branche zu schützen. Das Team von Bares und Wahres sorgt dafür, dass Sie beim Verkauf von Gold transparent und verständlich über den Kauf von Gold und insbesondere über den aktuellen Goldpreis informiert werden.

 

Goldbarren

Goldbarrren werden immer in 999/- Gold gegossen. Nach sorgfältiger Überprüfung der Echtheit erhalten Sie auch einen Kaufpreis, der dem Feingoldpreis nahekommt.

Zahngold

Bei Goldzähnen besteht immer noch oft das Missverständnis, dass es sich um besonders hochlegiertes Gold handelt.

Der Überprüfung hält dieses Gerücht jedoch oft nicht stand! Auch hier muss zwischen goldfarbenem Zahngold, weißem Metall, Prothesenmaterial oder goldenen Kronen mit bestehenden Füllungen unterschieden werden. Nach Sichtung des vorhandenen Zahngolds, werden wir Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten!

Was ist Gold im Allgemeinen?

Gold gehört zur chemischen Gruppe der Edelmetalle, was bedeutet, dass es luft- und wasserunempfindlich ist und aufgrund dieser positiven Eigenschaften oft für Schmuck, Münzen oder als Zahnersatz verwendet wird. Der Schmelzpunkt von Gold beträgt 1064°C. Je höher das Gold legiert ist, z.B. für die Herstellung eines Schmucks, desto weniger empfindlich ist der Schmuck gegenüber Hautfett, Schweiß, Parfüm, Seife oder anderen Umwelteinflüssen.

Je höher der Anteil an Zusatzmetallen in einem Schmuck aus z. B. 333 Gelbgold ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Schmuck im Laufe der Zeit dunkler oder porös wird. Extra-Metalle, die in Goldlegierungen verwendet werden, sind Kupfer, Silber oder Palladium. Beim Schmelzen von Goldschmuck, Zahngold usw. gibt es immer einen unvermeidbaren Schmelzverlust aufgrund der Legierung von Gold mit unedlen Metallen oder der Verarbeitung oft unsichtbarer Elemente in Form von Einschlüssen, Fälschungen oder dergleichen. Natürlich sind Schmuckstücke mit einer höheren Legierung für den Verkauf von Gold zum Schmelzen profitabler als Schmuckstücke mit einer niedrigen Legierung. Letztendlich geht es jedoch um die Menge, oder genauer gesagt das Gewicht. Gold wurde seit der Kupferzeit, d.h. 4300 bis 2200 v. Chr., bewusst von Menschen gewonnen und ist aufgrund seiner Seltenheit, der komplexen Extraktion und Unempfindlichkeit ein sehr besonderes Edelmetall. In den frühen Entdeckungszeiten war Gold vor allem für die Herstellung von dauerhaften Gegenständen wichtig. Hierzu müssen Grabgüter, Kultgegenstände, Geschenke oder sogar alltägliche Gegenstände wie Becher genannt werden.

In späterer Zeit wurden Goldstücke zunächst als Zahlungsmittel verwendet, sodass ab 600 v. Chr. die ersten goldenen Münzen aufkamen. Die Verwendung von Gold wurde im Laufe der Jahrhunderte immer weiter perfektioniert. Gold wurde dabei legiert, also zur Vergoldung verwendet. Einsatz fand es unter anderem für Rahmen, Bücher, Ikonen und mehr, aber Goldfunde mussten zunächst von Goldschmieden in hauchdünnes Blattgold geschlagen werden. Mit einem Gramm Blattgold können Sie, wenn Sie mit Vorsicht arbeiten, einen halben Quadratmeter an Fläche vergolden. Eine Verwendung von Gold, die heute immer noch sehr bekannt ist und in manchen Fällen immer noch beliebt ist, ist die Verwendung als Zahngold in Form von Kunstgebissen oder Zahnkronen. Wenn Sie vor etwa 20 Jahren Gold gekauft haben, können Sie heute durch den Verkauf einen großen Gewinn erzielen! Während der Goldpreis zum Jahrtausendwechsel bei etwa 7 Euro pro Gramm lag, liegt der Goldpreis aktuell (März 2023) bei etwa 55 Euro pro Gramm Feingold! Ein erheblicher Gewinn!

Haben Sie jetzt Gold und möchten von dem aktuell hohen Goldpreis für einen Verkauf profitieren, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!
Bares und Wahres ist hier für Sie ein Partner auf Augenhöhe. Wir beantworten alle Ihre Fragen und helfen Ihnen gerne weiter!

gold verkaufen

Welche goldenen Artikel können Sie bei Bares und Wahres verkaufen?

Bei uns können Sie Gold in allen Variationen schätzen lassen und sogar verkaufen. Ob es sich um goldene Schmuckstücke, Goldbarren, Goldmünzen, Goldzähne oder eine unmoderne goldene Uhr handelt. Dank unseres Kontakts zur Schmelzerei haben wir immer die Möglichkeit, aktuelle Steigerungen des Goldpreises direkt an Sie weiterzugeben. Beim Kauf von Gold legen wir großen Wert auf persönlichen Kontakt. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre goldenen Gegenstände während Ihrer Anwesenheit wertschätzen zu lassen, indem wir die Artikel vor Ihren Augen auf einer geeichten Goldwaage abwiegen und den Goldanteil auch vor Ihren Augen mit chemischen Speziallösungen überprüfen. Wir glauben an das Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Marius Tsakonis und sein Team von Experten stehen Ihnen immer bereit, Fragen zu beantworten.

Wie verkaufe ich Gold bei Bares und Wahres?

Der Verkauf von Gold an uns ist immer persönlich und gegen Vorlage des Personalausweises oder einem ähnlichen Lichtbildausweis wie Führerschein oder Krankenkassenkarte möglich. Wir sind ein Unternehmen mit langer Tradition und möchten beim Verkauf persönlich Kontakt mit unseren Kunden aufnehmen und ein gegenseitiges Vertrauen aufbauen. Wenn Sie bei uns verkaufen, erhalten Sie den Kaufbetrag sofort in bar! Eine andere Möglichkeit ist die Auszahlung per Banküberweisung. Sie können uns im Büro besuchen und dort in einer angenehmen und entspannten Atmosphäre den Verkauf oder die Wertschätzung vornehmen lassen. Als weitere Möglichkeit bieten wir Ihnen an, vor Ort einen Termin zu vereinbaren (Hausbesuch). Bei uns können Sie Ihr Gold in Berlin verkaufen, Ihr Gold in Viersen verkaufen, Ihr Gold in Düsseldorf verkaufen, Ihr Gold in Hamburg verkaufen oder aber an einem anderen unserer zahlreichen Standorte.

Bewertungen

Bekannt aus Funk und Fernsehen

In den Niederlanden und Deutschland