Eventuell sind Ihnen bei einer Haushaltsauflösung oder im Zuge einer Nachlassverwaltung einige Relikte aus dem 1. oder 2. Weltkrieg in die Hände gefallen. Die Bandbreite auf dem Gebiet Militaria ist sehr groß und für Laien kaum zu überschauen und einzuordnen. Hier ist es ratsam, fachmännische Hilfe hinzuzuziehen. Bares und Wahres beschäftigt sich seit Gründung durch Marius Tsakonis mit der Materie Militaria. Wir verfügen über ein seriöses Netzwerk von Handelsbeziehungen in diesem Bereich und sind in der Lage Ihnen realistische Werte zu nennen. Bei einer Verkaufsabsicht sind wir stets bemüht, unseren Kunden faire Preise zu zahlen. Scheuen Sie sich nicht davor uns bezüglich Orden, Ehrenzeichen, Effekten, Uniformen und dergleichen anzusprechen. Bares und Wahres hilft Ihnen gerne und diskret beim Thema Militaria weiter. Der Ankauf-/Verkaufsmarkt ist in diesem Bereich nicht zu verachten. Hier ergeben sich oft überraschende Werte und es offenbaren sich interessante Geschichten zu den Artikeln und den ehemaligen Besitzern.

 Was sind Effekten?

Effekten an einer Uniform der Kriegsmarine

Der Begriff Effekten im Zusammenhang mit Militaria ist schnell erklärt. Bei Effekten handelt es sich um sämtliche textile Aufnäher oder auch Schnüre an Uniformen, Kopfbedeckungen oder an Waffengriffen. Sie zeigten zum Beispiel die Truppengattung, Waffengattung oder den Dienstgrad auf. Teilweise wurden sogar Orden unerlaubt als textile Ausführung von Herstellern gefertigt. Das Tragen von textilen Orden wurde nur der Luftwaffe gestattet, da die Piloten hier mit ihren Metallabzeichen in den beengten Führerkabinen ständig Gefahr liefen, irgendwo hängen zu bleiben. Die Auswahl an Effekten ist sehr vielfältig und zahlreich.
Zu den Effekten zählen alle an Uniformen zu findenden textilen Applikationen, wie zum Beispiel Schulterklappen, Schulterstücke, Kragenspiegel oder auch Brustadler, Ärmelabzeichen, Ärmelbänder und Winkel. Die Vielzahl an Variationen ist hier bemerkenswert. Weitere Effekten gab es für Kopfbedeckungen, wie zum Beispiel  Schirmmützenadler, Mützenabzeichen, Mützenknöpfe, Mützenkordeln lauten hier beispielsweise die Bezeichnungen. An Uniformen, Kopfbedeckungen und auch Blankwaffen waren oft eine Menge an Kordeln, Schnüren oder Quasten (Portepees) zu finden. Diese Artikel werden auch oft unter dem Begriff „Effekten“ gehandelt.

Wie verkaufen Sie Effekten an Bares und Wahres?

Um Effekten zu verkaufen oder bewerten zu lasen, ist eine persönliche Vorlage der Gegenstände notwendig. In dem Bereich Militaria und Effekten ist auch eine Vielzahl von Fälschungen auf dem Markt zu finden, diese sind natürlich für Interessenten irrelevant und wertlos. Wir nehmen daher Abstand von Einsendungen von Wertgegenständen per Post oder Ähnlichen, um Missverständnissen vorzubeugen. Wir klären Sie gerne in einem persönlichen Gespräch in unseren Büroräumen über den Wert und die Echtheit ihrer Militaria Objekte auf. Wir legen besonderen Wert auf Diskretion und Objektivität bezüglich der Geschichte zu Ihren Artikeln. Der Umgang mit Militaria und der dazugehörigen Historie, meist innerhalb der Familie, ist eine sensible Angelegenheit, der man respektvoll gegenübertreten sollte.
Wir sind in NRW an 7 Standorten mit einem festen Team an Sachverständigen für Sie ansprechbar, in Wuppertal, Iserlohn, Duisburg, Essen-Kettwig, Ratingen, Viersen (Hauptsitz) und Aachen sowie in vielen Städten Deutschlands in Form von Aktionstagen für Sie vor Ort.
Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie unter dem Menüpunkt: Kontakt

Ähnliche Einträge