Sie möchten einen Rubin verkaufen?

Vielleicht sind Sie der Besitzer eines Rubins und möchten ihn verkaufen. Worauf kommt es an, wenn Sie einen Rubin verkaufen möchten? Wie gehen Sie am besten vor? Was ist ein Rubin Wert und was kann man bei einem Verkauf erzielen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf wir helfen Ihnen gerne weiter wenn Sie einen Rubin verkaufen möchten. Bares und Wahres kann realistisch einschätzen, was Sie für Ihren Rubin bei einem Verkauf bekommen können.

Der Rubin

Der rote Rubin ist einer der beliebtesten und teuersten Edelsteine. Man findet man vorrangig in Asien und Ostafrika. Er gehört zur Korund-Gruppe und nimmt auf der Mohs´schen Härteskala den 9. Härtegrad ein. Der härteste Edelstein ist der Diamant mit dem Härtegrad 10. Bildlich ausgedrückt sollte ein Rubin „taubenblutrot“ sein. Dieser Begriff ist vielleicht ein bisschen irritierend, bezeichnet aber schon sehr eindeutig, wie die Farbe eines Rubins optimalerweise sein sollte, damit er auch einen hohen Wert aufweist und zwar sehr intensiv rot mit einem leichten, bläulichen Ton. Die rote Farbe erhält der Rubin durch Spuren von Chromsäure, die in seinem spezifischen, chemischen Aufbau eingelagert sind. Rubine sind natürlich in allen Rottönen auf dem Markt erhältlich, von blassrosa bis fast schwarz-rot. Hier sollten Sie auch bei einem Kauf auf eine schöne, intensive-rote Farbe achten. Rubine werden in sehr viele Formen geschliffen, ob oval, rund, herzförmig, rechteckig, hier ist alles möglich. Facettierte Schliffe eignen sich am besten für sehr klare Rubine, ohne Einschlüsse. Ein Rubin-Cabochon (oval oder rund, unfacettiert) eignet sich dagegen mehr für Rubine, die durch ihre Einschlüsse (z.B. Rutilnadeln) besondere optische Effekte aufweisen. Für die Wertigkeit ist, wie bei allen Edelsteinen, natürlich auch die Größe bzw. das Gewicht entscheidend. Je mehr Karat ein schöner Rubin hat, desto wertvoller ist er beim Kauf und bei einem Verkauf.

Hochfeiner Rubin im achteckigen Schliff

Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Natürlichkeit des Rubins. Rubine werden schon seit längerer Zeit zum Beispiel mit Hitze behandelt, um die Farbe zu perfektionieren oder oberflächliche Risse werden aufgefüllt. Behandelte Rubine sind nicht so kostbar, wie von Natur aus schöne Rubine. Da hochwertige Rubine sehr gefragt und wertvoll sind, tauchen natürlich auch immer wieder Rubinimitate in der Ankaufs- und Verkaufsbranche auf. Rubinimitate sind zum Beispiel roter Spinell, rotes Glas, roter Turmalin, Granat usw.
Einer der berühmtesten geschliffenen Rubine ist der „Sunrise Ruby“ mit einem endgültigen Gewicht von 25,59 Karat. Er wurde als Rohstein in Burma gefunden und anschließend in einen Kissenschliff geschliffen. Seine perfekte Farbe und sein enormes Gewicht waren ausschlaggebend für die unvorstellbare Summe von 30,42 Millionen Dollar, für die er im Jahre 2015 bei einer Auktion in Genf versteigert wurde.
Selbst Königin Elisabeth II. von England ist fasziniert von Rubinen, vergab sie doch im Jahre 1973 ihrem persönlichen Hofjuwelier den Auftrag eine Tiara, bestückt mit Burma Rubinen, anzufertigen. Diese Tiara trug Queen Elizabeth II. schon mehrere Male bei offiziellen, festlichen Terminen.
Ein Rubinarrmband von Marlene Dietrich, in Platin gearbeitet, wurde einst in New York bei Sotheby´s  für knapp 1 Millionen Dollar versteigert.

Wie verkaufen Sie nun einen Rubin an Bares und Wahres?

Um einen Rubin zu verkaufen oder schätzen zu lassen, besuchen Sie uns bitte zu unseren Sprechstundenzeiten in unseren Büros oder bei unseren Aktionstagen. Eine Vorlage des Rubins ist für eine Wertschätzung oder für einen Verkauf unerlässlich, daher nehmen wir Abstand von Ankäufen von Wertgegenständen per Einlieferung per Post oder anderen Versanddienstleistern. Für uns hat es höchste Priorität, dass Sie bei allen Untersuchungen unmittelbar dabei sind. Bei einem Rubin ist die Farbe, der Schliff und das Gewicht sehr ausschlaggebend für einen Verkauf. Wir werden den Rubin mittels unserer Instrumente in Augenschein nehmen und z.B. bezüglich optischer Auffälligkeiten, untersuchen. 
Die Voraussetzung für einen Ankauf ist die garantierte Echtheit des Rubins, daher bitten wir Sie Nachweise zur Natürlichkeit, Farbe, Herkunft und eventuell Gewicht mitzubringen. Sind diese nicht vorhanden, können wir Ihnen Adressen nennen, um diese relevanten Auskünfte zu erhalten.
Um mit uns Kontakt aufzunehmen, informieren Sie sich bitte unter dem Menüpunkt: Kontakt

Ähnliche Einträge