Silberbarren mit Münzprägung

Möchte Sie einen Münzbarren verkaufen?

Bares und Wahres bewertet oder kauft auch Münzbarren! Münzbarren sind ähnlich wie herkömmliche Silberbarren ein beliebter Artikel zu Anlagezwecken. Kaufen kann man Sie bei bekannten und seriösen Edelmetallhändlern oder auch Banken. Verkaufen ist bei Banken nicht ohne Wartezeit, Bearbeitungsgebühren und auch nicht mit vorheriger Wertermittlung bzw. Mitteilung des Auszahlungsbetrages, möglich. Bei Bares und Wahres ist das Verkaufen unkompliziert machbar. Wir ermitteln den Wert Ihres silbernen Münzbarrens und kaufen Ihn gegen sofortiger Bargeldauszahlung an, vorausgesetzt Sie sind mit dem ermittelten Wert einverstanden.
Bares und Wahres ist seit dem Jahre 1926 im Handel mit Wertgegenständen und Edelmetallen aktiv. Als eines der wenigen Unternehmen im Bereich von Wertschätzungen von Edelmetallen und Wertgegenständen kooperiert Bares und Wahres sehr eng, durch persönlichen Kontakt, mit der Scheideanstalt in Rotterdam www.edelmetaalsm.nl, was für Sie als Kunde sehr von Vorteil ist. Wir sind ohne Umwege oder Zwischenstationen kontrollierbar am Prozeß beteiligt, wenn es bei einem Ankauf/ Verkauf darum geht Münzbarren einzuschmelzen. Die Kosten für das Einschmelzen werden damit so gering wie möglich gehalten. Wir haben durch unseren Kontakt mit der Scheideanstalt stets die Möglichkeit aktuelle Silberkurserhöhungen direkt an Sie weiter zu geben. Münzbarren haben aber manchmal nicht nur einen Schmelzwert! Je nachdem, in welchem Zustand Sie sind, besteht hier Kaufinteresse bei Anlegern und können an Händler, Sammler oder Anleger aus unserem Netzwerk an Handelsbeziehungen angeboten werden. Ist dies der Fall können wir für Sie einen höheren Ankaufswert als üblich erzielen. Wir werden Sie bei der Vorlage Ihres Münzbarren darüber informieren!

Was sind Münzbarren?

Münzbarren sind genauso wie herkömmliche Barren aus 999/- Feinsilber hergestellt. Zusätzlich wurde auf den Barren das Motiv einer Münze geprägt. Der Grund hierfür war, dass bis Ende 2013 Silbermünzen mit dem ermäßigten Steuersatz von 7 % besteuert wurden, Silberbarren aber mit 19%. Somit entstand die Idee auf den Silberbarren die Prägung einer Münze mit Nominalwert vorzunehmen und sie damit (theoretisch) als Zahlungsmittel zu kategorisieren. Käufer konnten somit Münzbarren günstiger erwerben als Silberbarren.
Nach 2013 gilt für Münzbarren und Silbermünzen aus nicht EU-Ländern die Regelung der Differenzbesteuerung. Händler haben damit die Möglichkeit, wenn Sie Münzbarren von außereuropäischen Produzenten erworben haben, diese günstiger an Käufer zu verkaufen, als konventionelle Silberbarren.

Münzbarren.
Münzbarren wurden von Andorra, den Fidschi-Inseln, oder den Cook-Inseln herausgegeben und sind in den üblichen Gewichtseinheiten erhältlich, wie zum Beispiel:

100 Gramm
250 Gramm
500 Gramm
1 kg
5 kg

Ähnliche Einträge