Bvlgari Ring in 750 Weissgold

Besitzen Sie Bvlgari Schmuck, den Sie gerne verkaufen möchten?

Designer Schmuck war schon immer populär bei den trendbewussten Damen und Herren. Bvlgari Schmuck gehört mit zu den größten Schmuckherstellern der Welt und zeichnet sich durch edelste Handwerkskunst aus.
Das Team von Bares und Wahres und Inhaber Marius Tsakonis stehen Ihnen gerne zur Wertschätzung oder beim Verkauf Ihres Bvlgari Schmucks zur Seite. Seit 1926 baut Bares und Wahres stetig seine Handelsbeziehungen aus. Dank der internationalen Kontakte und Absatzmärkte helfen wir Ihnen dabei Höchstpreise zu erzielen. Ihren Verkauf oder Ihre Wertschätzung können Sie in unseren Büroräumen in angenehmer Atmosphäre abwickeln oder Sie vereinbaren einen Termin vor Ort, zum Hausbesuch. Das Vertrauen unserer Kunden hat für uns höchste Priorität, daher findet ein Verkauf immer persönlich und mit Legitimation (Vorlage des Personalausweis oder Führerscheins) statt. Für uns ist die Ansicht, Prüfung und das Abwiegen der mitgebrachten Gegenstände mit Ihnen gemeinsam sehr wichtig, damit Sie jederzeit Fragen stellen können, die wir Ihnen gerne beantworten. Bei einem Verkauf bekommen Sie den Ankaufsbetrag direkt in bar ausgezahlt oder auf Wunsch erfolgt die Auszahlung auch per Überweisung.
Das Unternehmen Bvlgari wurde im Jahre 1884 vom griechischen Goldschmied Sotirios Voulgaris gegründet. Er stammte aus Paramythia (Griechenland), wo er sein erstes Geschäft eröffnete. Aus seinem Familiennamen entstand der Name „Bvlgari“. Der Buchstabe „U“ wurde durch ein „V“ ersetzt in Anlehnung an die lateinische Sprache. Anno 1877 ging er nach Korfu und später nach Neapel. Sein nächstes Ziel war Rom; hier eröffnete er im Jahre 1881 mehrere Antiquitäten-und Schmuckgeschäfte. Seine Söhne Kostantinos und Giorgios unterstützten ihren Vater im Jahre 1905 bei der Eröffnung seines Geschäftes in der Via Condotti 10. Mit dem Einstig seiner Söhne konzentrierte sich die Familie Bvlgari auf Luxusschmuck und entwickelte erlesene Schmuckstücke mit hoher Handwerkskunst und einem einzigartigen Stil und setzte damit neue Trends. Anno 1920 kommt die High-Jewellery-Kollektion auf dem Markt und ab 1940 kommt der einzigartige Bvlgari-Stil zum Vorschein. Ab 1950 wurden für die Designs auch bunte, sehr hochwertige Edelsteine benutzt. Der Schmuck war beliebter denn je bei den Prominenten und Filmstars. Bvlgari expandierte nicht nur in andere europäische Länder, sondern auch in die USA. Ab dem Jahre 1969 kamen geometrischen Formen dazu, die inspiriert waren von den Baudenkmälern und Ornamenten der „Ewigen Stadt“ Roms. Die geometrische Form wurde ein Markenzeichen von Bvlgari. Später kam dann noch der sehr beliebte modulare Schmuck und ausgefallene Materialien hinzu, wie zum Beispiel Edelstahl, Porzellan, Seide und auch Holz.
Im Jahre 1995 ging das Unternehmen an die Börse und die Hotelsparte entwickelte sich zu einem weiteren Tätigkeitsfeld. Der Umsatz des Unternehmens wuchs weiter. Anno 2010 wurde Bvlgari an den weltweiten Branchenführer der Luxusgüterindustrie „LVMH“ verkauft und die Erfolgsgeschichte hält bis zur jetzigen Zeit an. Auch in der Uhrenherstellung schrieb Bvlgari Geschichte. Fünf Rekorde für die flachsten Uhren der Welt wurden durch Bvlgari erzielt. Das im Jahre 2020 veröffentlichte Modell „Octo Finissimo“, eine extrem flache Herrenuhr mit Automatikwerk, ist laut Medienberichten auf 50 Stück limitiert und der Verkaufspreis liegt bei rund 150.000 Euro.
Zum italienischen Unternehmen Bvlgari gehören auch die Produktion und Vertrieb von Luxusgütern wie Uhren, Parfüm und Lederwaren.

Ähnliche Einträge